Klassik trifft Kokerei - Internationales Schubertfest in Dortmund  

Der Internationale Schubert-Wettbewerb Dortmund veranstaltet vom 5. bis 7. Juli drei hochkarätige Konzerte in der beeidnruckenden Kompressorenhalle des Industrie­denkmals Kokerei Hansa in Dortmund. Der 1987 gegründete Wettbewerb wird alle zwei Jahre in den Kategorien Klavier und LiedDuo durchgeführt. In den Zwischenjahren findet das Internationale Schubert-Fest Dortmund mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Wettbewerbs und internationalen Stars der Klassik statt.
Eröffnet wird das Schubert-Fest am Freitag, 5. Juli, 20 Uhr, von Ian Fountain und Erika Geldsetzer mit Mitgliedern der Bochumer Symphoniker und der Kantorei Melanchthonkirche unter der Leitung von Ludwig Kaiser. Auf dem Programm stehen u.a . die Deutsche Messe D 872 und die Fantasie C-Dur für Violine und Klavier D 934.
Am Samstag, 6. Juni 2019, 20 Uhr, präsentieren Esther Valentin und Anastasia Grishutina, die 1. Preisträgerinnen des letzten Wettbewerbs (Foto: © Finn Löw), u.a. Lieder ihrer Preisträger-CD "Amors Spiel", die im Juli 2019 bei GWK Records erscheinen wird.
Zum Abschluss spielt am Sonntag, 7. Juli 2019, 17 Uhr, das weltweit gefragte Minguet-Quartett gemeinsam mit Volodymyr Lavrynenko, dem 1. Preisträger des Klavierwettbewerbs 2016, und mit Christoph Richter, einem der renommiertesten Cellisten unserer Zeit.
Die GWK ist Partner des Internationalen Schubert-Wettbewerbs Dortmund. Mit dem Gutscheincode "GWK-Rabatt" erhalten Sie alle Tickets zum reduzierten Preis von 14,90 Euro. Ticketbestellungen über www.schubert-fest.de.
Programm als pdf >>>

 
   
 


 

    zurück