"BlockBuster" eröffnet summerwinds münsterland 2016

summerwinds münsterland, Europas Holzbläserfestival, eröffnete in Münsters City mit dem neuen BlockBuster. Erstmals zeigte summerwinds, in Kooperation mit dem Musikverlag Edition Tre Fontane und der Blockflötistin Heida Vissing, eine Ausstellung rund um die Blockflöte.In der lichtdurchfluteten Bürgerhalle der Bezirks- regierung Münster stellten sich namhafte Blockflötenbauer und -firmen mit einer großen Auswahl etablierter und innovativer Blockflöten- modelle, Verlage und Musikalienhandlungen vor. Dazu gab es Konzerte, Workshops und einen Meisterkurs.

   
GWK-Förderpreis Kunst 2016 an Julia Gruner  

Julia Gruner erhält den diesjährigen GWK-Förderpreis Kunst. Die Auszeichnung für herausragende Nachwuchskünstler aus Westfalen ist mit einem Preisgeld von 4.000 Euro, einem Katalog und einer Ausstellung im Westfälischen Kunstverein in Münster dotiert. Julia Gruner wurde 1984 in Lüdenscheid geboren und schloss 2015 ihr Studium bei Katharina Grosse an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin ab. Sie lebt und arbeitet heute in Köln. Der GWK-Förderpreis Kunst wird zusammen mit den Förderpreisen für Literatur und Musik am 7. Oktober 2016 im Erbdrostenhof in Münster vergeben.
...mehr
   
summerwinds münsterland - Europas Holzbläserfestival vom 1.7. bis 4.9.2016  


Lang erwartet, oft nachgefragt, jetzt endlich online: unter www.summerwinds.de finden Sie ab heute das Programm für Europas Holzbläserfestival „summerwinds münsterland“. Zum vierten Mal präsentieren wir als Kooperation von mehr als 50 Partnern und unter Intendanz der GWK ein internationales Musikfestival, das in Europa einzigartig ist. Wie nirgendwo sonst stehen im MünsterLand, in der Stadt Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, vom 1. Juli bis 4. September 2016 die Holzblasinstrumente im Fokus: in 48 Konzerten in 9 Wochen an 46 Orten. Wieder lassen uns hochkarätige Solisten und Ensembles die große Welt der Holzbläser erleben mit Klassik, Crossover, Weltmusik. Blockflöte und Querflöte, Oboe und Klarinette, Saxophon und Fagott stellen sich in vielfältigen Ensemblekonstellationen vor. Das musikalische Spektrum reicht von Renaissancemusik auf historischen Instrumenten über chinesische Mundorgelmusik, Klezmer und Oriental Jazz bis hin zu Avantgarde-Improvisation. Und eröffnet wird mit dem neuen BlockBuster am 1. und 2. Juli in Münster, bei dem die Blockflöte ihren großen Auftritt hat. Der öffentliche Vorverkauf beginnt am 17. Mai 2016.

...mehr
   
summerwinds münsterland 2016 eröffnet mit neuem BlockBuster  

summerwinds münsterland, Europas Holzbläser­festival, eröffnet am 1./2. Juli 2016 mit dem neuen BlockBuster in Münster: Die Blockflöte steht im Zentrum zahlreicher Veran­staltungen im Herzen der Stadt. In der lichtdurchfluteten Bürgerhalle der Bezirks­regierung Münster am Domplatz stellen sich namhafte Block­flötenbauer und -firmen mit einer großen Auswahl etablierter und innovativer Block­flöten­modelle, Verlage und Musikalienhandlungen vor. Dazu gibt’s Konzerte mit hervorragenden Laien-Blockflötenorchestern, Workshops und einen Meister­kurs. Abends krönen Konzerte mit internationalen Solisten in der Apostelkirche und im Festsaal des barocken Erbdrostenhofs den ersten BlockBuster.
Von Juli bis September präsentiert summerwinds münsterland in 40 Konzerten an attraktiven Orten in Münster und im Münsterland die faszinierende Welt der Holzblasinstrumente. International anerkannte Solisten und reine Holzbläser- sowie gemischte Ensembles aus Klassik, Crossover und Weltmusik spielen außergewöhnliche Programme bei Europas einzigem Holzbläserfestival. In Schlössern und Stiften, Kirchen und Klöstern, Konzertsälen und Unternehmen, in topmodernen Locations und historischen Gemäuern wehen sanfte Brisen, erfrischende Böen und mitreißende Stürme.

...mehr
 
GWK Förderpreise 2016 ausgeschrieben  

Die GWK vergibt 2016 vier Förderpreise, je einen für Bildende Kunst und Literatur und zwei für Musik. Die Preise sind mit 4.000 bzw. 5.000 Euro Preisgeld dotiert. Hinzu kommen honorierte Konzerte und Lesungen sowie die Aufnahme in ein mehrjähriges Förderprogramm. Der Preisträger in der Sparte Kunst wird seine Arbeiten in einer Ausstellung im Westfälischen Kunstverein in Münster (8. Oktober 2016 bis 14. Februar 2017) präsentieren. Außerdem erhält er einen Einzelkatalog, der im Verlag Kettler erscheint. Ausgezeichnet werden junge Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen-Lippe, die in ihrer Sparte überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes für die Zukunft erwarten lassen. Bewerberinnen und Bewerber müssen in Westfalen-Lippe geboren sein oder dort seit mindestens zwei Jahren leben oder aber ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben. Über die Vergabe der Preise entscheiden drei Fachjuries. Alle Förderpreise werden am 7. Oktober 2016 im Erbdrostenhof in Münster verliehen.
Nähere Informationen für die Bewerbung finden Sie hier:
Förderpreis Musik    -  Förderpreis Kunst  -  Förderpreis Literatur

 
   
GWK-Literaturpreis 2015 an die Lyrikerin Sonja vom Brocke  

Den diesjährigen Literaturpreis der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit erhält die 35-jährige Lyrikerin Sonja vom Brocke. Der Preis ist mit 5.000 Euro und der Aufnahme in ein Förderprogramm der GWK dotiert. Sonja vom Brocke, die in Hagen geboren wurde und heute in Berlin lebt, zeichne sich durch einen schöpferischen Sprachgebrauch aus, der Abstraktion und Abbild, Assoziation und Konstruktion, hohen Ton und Alltagswendung, Logisches mit Verstandes- und Vernunftwidrigem originär, kühn und suggestiv kombiniere. Ihre rhythmisch und klanglich klug austarierten Gedichte und Prosagedichte durchziehe, so die dreiköpfige Jury, eine "zauberhafte Unbegreifbarkeit". In ihnen verströmen sich die Bedeutungen der Worte in faszinierende Mehrdeutigkeit und Unfassbarkeit, so dass die geläufige Kategorie des Sinns und selbstverständliche Verstehens­mechanismen provokativ und produktiv in Frage gestellt sind. Mit den semantischen Grenzen der herkömmlichen Sprache öffnen Sonja vom Brockes Texte die Grenzen und die Begrenztheit der alltäglichen Wahrnehmung und des gewöhnlichen Denkens hin auf das Unheimliche und Haltlose, die Haltlosigkeit und Unbeherrschbarkeit der Existenz. Die Jury zum GWK-Förderpreis Literatur 2015 bildeten (v.l.) André Hille von der "Textmanufaktur", der Schriftsteller und GWK-Preisträger Christoph Wenzel und die Leiterin des Literaturhauses Leipzig, Birgit Peter. Der GWK-Literaturpreis wird zusammen mit den GWK-Förderpreisen für Musik und Kunst am Sonntag, den 15. November 2015 in Dortmund überreicht.

 
   
   
 
 
Unser Tipp


summerwinds münsterland

Europas Holzbläserfestival
vom 1.7. bis 4.9.2016
··· mehr
 
GWK im Internet











 
Förderpartner