Jährlich lobt die GWK zwei Förderpreise für exzellente Musikerinnen und Musiker unter 27 Jahren aus, die in Westfalen­Lippe geboren sind, dort seit mehr als zwei Jahren leben oder ihren Studienabschluss dort gemacht haben. Jeder Preis ist mit 5.000 Euro und der Aufnahme in ein langfristiges GWK-Förderprogramm dotiert. Bild links: Anita Farkas, Förderpreisträgerin 2011.

   
Förderpreis Musik 2016  

Die GWK vergibt 2016 zwei Förderpreise für Musik. Ausgezeichnet werden junge Musiker und Musikerinnen aus Westfalen-Lippe, die überdurchschnittliche Leistungen erbringen und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen. Jeder GWK-Förderpreis Musik ist mit 5.000 Euro und der Aufnahme in ein Förderprogramm dotiert, das mit dem 35. Lebensjahr endet.

Bewerbungsschluss: Freitag, 26. Februar 2016 (Posteingang)

Preisverleihung
Die beiden Musikpreise werden zusammen mit den GWK-Förderpreisen für bildende Kunst und Literatur am Freitag, den 7. Oktober 2016 im Erbdrostenhof in Münster verliehen.

Bewerbungsbedingungen
Der Wettbewerb richtet sich an Solisten.
Sie dürfen bei Bewerbungsschluss nicht älter als 27 Jahre sein.
Sie müssen entweder in Westfalen-Lippe geboren sein, dort seit mindestens zwei Jahren leben oder an einer Hochschule studieren (Jung- oder VollstudentIn) oder ihren Hochschulabschluss in der Region gemacht haben.
Mit Ihrer Bewerbung verpflichten Sie sich, dass Sie, falls Sie ausgezeichnet werden, Ihren Preis bei der Preisverleihung persönlich entgegennehmen.

Ausscheidungsvorspiel: 8. und 9. April 2016
Die Ausscheidung findet in einem öffentlichen Vorspiel am 8. und 9. April 2016 in zwei Runden in der Musikhochschule Münster statt.

Ihr Wettbewerbsprogramm
Sie stellen Ihr Programm selbst zusammen! In der Vorrunde soll Ihr Vortrag 15 Minuten dauern. Sie tragen mindestens 2 Stücke verschiedener Stilepochen vor, von denen eines zum Standardrepertoire Ihres Faches zählt (Barock, Klassik, Romantik). Ihre Auswahl kann einzelne Sätze aus größeren Werken enthalten.
Für die Endrunde präparieren Sie ein 40-minütiges Programm mit Werken unterschiedlicher Stilepochen inklusive einem Stück der Neuen Musik, komponiert nach 1960. Sie dürfen hier keine Komponisten vorschlagen, die Sie schon in der Vorrunde auf dem Programm hatten. Die Jury trifft vor der Endrunde eine Auswahl aus Ihrem Programm, so dass Ihr Vortrag in der Endrunde etwa 20 Minuten dauert.

Jury und Rechtsweg
Über die Vergabe der Preise entscheidet eine unabhängige Fachjury. Sie soll die Preise wie ausgeschrieben vergeben, ist dazu aber nicht verpflichtet. Sie kann Preise aussetzen oder teilen. Das Urteil der Jury ist verbindlich und unanfechtbar.
Mit Ihrer Bewerbung erkennen Sie die Ausschreibungsbedingungen an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bewerbung
Sie bewerben sich per Email und per Post:
1. Füllen Sie das Internet-Bewerbungsformular zum GWK-Förderpreis Musik vollständig aus. Hier finden Sie das Formular >>>
2. Mailen Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular an: gwk@lwl.org
3. Schicken Sie einen Ausdruck des ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsformulars mit einer aktuellen Studienbescheinigung oder Ihrem Abschlusszeugnis (Kopie) per Post an:

GWK
"GWK-Förderpreis MUSIK"
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster

Westfalen-Lippe
Westfalen-Lippe besteht aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster. Das sind die Kreise: Borken, Coesfeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Olpe, Paderborn, Recklinghausen, Siegen-Wittgenstein, Soest, Steinfurt, Unna, Warendorf, der Hochsauerland-, Ennepe-Ruhr- und der Märkische Kreis. Außerdem gehören diese kreisfreien Städte dazu: Bielefeld, Bochum, Bottrop, Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne und Münster.